10. Rohstofftag Sachsen-Anhalt

6. September 2022 | 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Bergmanns-Saal
K+S Minerals and Agriculture GmbH
Werk Zielitz

Rohstoffe sind für die Erhaltung und Verbesserung der Wirtschafts- und Infrastruktur unerlässlich und finden neben dem Hochbau, Verkehrswegebau und -erhaltung auch in der Düngemittel- und Gipsherstellung sowie in anderen Bereichen Verwendung. Vor diesem Hintergrund wollen die Veranstalter des 10. Rohstofftages Sachsen-Anhalt mit Ihnen ins Gespräch kommen und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein:

Wann: Dienstag, 6. September 2022

Wo: Bergmanns-Saal der K+S Minerals and Agriculture GmbH, Werk Zielitz
 

Anmeldung zum 10. Rohstofftag Sachsen-Anhalt bitte bis zum 26. August 2022:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.


Es möchten sich weitere Teilnehmer anmelden? Dann nutzen Sie bitte diesen Link zur Anmeldung bzw. Weiterleitung:

Programm

Genehmigungsverfahren, Rohstoffsicherung und Gipsverfügbarkeit in Sachsen-Anhalt

ab 8:30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer

Eröffnung und Begrüßung
Stefan Korneck, Vizepräsident der IHK Magdeburg

Grußwort
Rohstoffsicherung in Sachsen-Anhalt
Sven Haller, Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt

Themenblock I: Genehmigungsverfahren und Handlungsempfehlungen für Unternehmen

Moderation: Kurt Schnieber, Präsident des Landesamts für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt


Projekt Haldenkapazitätserweiterung II
Dr. Ulrich Scheele, Werksleiter K+S, Zielitz

Ergebnisse von Kontrollbefahrungen von Tagebauen – Mängelanalyse und Handlungsempfehlungen für Unternehmen
Ulf Desselberger, Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB)

Genehmigungsmanagement und Genehmigungsverfahren aus rechtlicher Sicht
RA Stefan Kopp-Assenbacher, Kanzlei Oexle, Kopp-Assenmacher und Lück

Themenblock II: Rohstoffsicherung, -nutzung und Akzeptanz in Sachsen-Anhalt

Moderation:  Stefan Korneck, Vizepräsident der IHK Magdeburg


Rohstoffbedarf und Infrastrukturvorhaben
Prof. Bernd Afflerbach, Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG, Stendal

Anforderungen der Rohstoffsicherung an die Landesplanung
Bert Vulpius, Geschäftsführer des Unternehmerverbandes Mineralische Baustoffe e.V.

Rohstoffsicherungskonzept für Sachsen-Anhalt
Dr. Danilo Wolf, Regine Simon, Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB)

Die BGR-Broschürenreihe über unsere heimischen mineralischen Rohstoffe – Rück- und Ausblick
Dr. Harald Elsner, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Themenblock III: Gips: Verfügbarkeit und Nachhaltigkeit

Moderation: Bert Vulpius, Unternehmerverband Mineralische Baustoffe (UVMB) e.V., Leipzig


Gips: Verfügbarkeit und Nachhaltigkeit
Dr. Hans-Jörg Kersten, Bundesverband der Gipsindustrie e.V.

Gipsrohstoffe im Südharzbereich – Verbreitung und Rohstoffsicherung
Angela Nestler, Andreas Schumann, Dr. Lutz Katzschmann, Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

Stand und Möglichkeiten des Recyclings von gipshaltigen Bauabfällen
Prof. Dr. Ariane Ruff, Fachhochschule Nordhausen

Haldenbefahrung der K+S Minerals und Agriculture GmbH

Leitung: André Roth, Leiter Produktion und Technik über Tage und Christian Lück, Leiter Sonderaufgaben Fabrik, K+S Minerals and Agriculture GmbH, Werk Zielitz

Ihre Ansprechpartnerin

Dörte Evers
IHK Magdeburg
Referentin Regionalplanung
Telefon: 0391 5693 162
E-Mail: doerte.evers@magdeburg.ihk.de

Die Veranstaltung wird gemeinschaftlich durchgeführt von

Bergmanns-Saal, K+S Minerals and Agriculture GmbH, Werk Zielitz